.

TV Issum sinnt auf Wie­der­gut­ma­chung Diesen Text vorlesen lassen

180915 TV Issum sinnt auf Wie­der­gut­ma­chung

 

ISSUM (stemu) Handball Landesliga Männer: TV Issum – SC Bottrop (Sa., 18.45 Uhr, Vogt-von-Belle-Platz). Dem etwas misslungenen Saisonauftakt soll im ersten Heimspiel ein Sieg folgen. Darauf zumindest haben es Oli Cesa und sein Team abgesehen, obwohl mit Bottrop ausgerechnet der Absteiger aus der Verbandsliga zu Gast ist. „Ich konnte die Mannschaft noch nicht beobachten und daher auch nicht richtig einschätzen. Aber sie soll nach dem sang- und klanglosen Abstieg in der vergangenen Saison im Umbruch sein.“ Dass der schon fruchtet, darauf lässt das Remis gegen den Aufsteiger aus der Bezirksliga, Turnerbund Oberhausen, aus der Vorwoche noch nicht schließen. Daher müssen die Issumer sich voll auf sich besinnen, an die Stärken des Auftaktspiels anknüpfen und die Schwächen ausmerzen. „Die Abwehr und Torwart Jens Holsteg haben vergangene Woche schon gut gestanden, das wollen wir beibehalten. Aber nach vorne muss deutlich mehr passieren.“ Das Umschaltspiel müsse besser werden und auch im Angriff selbst erwartet Cesa eine klare Steigerung. Insgesamt soll alles ein wenig schneller laufen als in Bocholt. „Motivation wird die gesamte Mannschaft genug mitbringen, zumal ein paar der Spieler definitiv noch was gutmachen wollen“, sagt Cesa.



Autor: Muelders -- 15.09.2018; 09:32:49 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 305 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 636922 Besucher