.

TV Al­de­kerk II muss sich im An­griff noch stei­gern Diesen Text vorlesen lassen

180915 TV Al­de­kerk II muss sich im An­griff noch stei­gern

 

ALDEKERK (stemu) Handball Oberliga Männer: TV Krefeld Oppum - TV Aldekerk II (Sa., 18 Uhr). Dass der nächste Gastgeber für die Aldekerker Zweitvertretung zum Saisonauftakt eine klare Pleite (22:35) kassiert hat und sofort ans Tabellenende der Oberliga rutschte, muss für Guido Heyne und sein Team nicht zwingend ein Zeichen für Entspannung sein. „Haan, gegen die Oppum verloren hat, dürfte auch am Ende der Saison mit oben zu finden sein und sind insgesamt stark einzuschätzen. Insofern hat das deutliche Ergebnis noch nicht unbedingt Aussagekraft für uns.“ Doch obwohl eine annähernd verbindliche Prognose nicht möglich ist, strebt Heyne einen Erfolg in fremder Halle an und sieht seine Mannschaft auch grundsätzlich stark genug dafür. Die Fehler aus der Auftaktniederlage wurden analysiert und im Training aufgearbeitet. „Die Abwehr hat bereits gut gestanden, aber im Angriff müssen wir noch konsequenter durchziehen.“ Einige Schwächen hatten Heyne noch im Umschaltspiel gesehen, will, dass der Ball schneller und sicherer nach vorne getragen wird. Wenn die Spieler die richtige Einstellung mit in die Krefelder Halle bringen, dann sieht er gute Chancen, die Punkte von dort zu entführen. Wäre auch für ihn selbst kein schlechtes Signal, nicht gleich mit zwei Niederlagen in die neue Aufgabe zu starten.



Autor: Muelders -- 15.09.2018; 09:37:20 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 223 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 636922 Besucher