.

ATV II star­tet mit Heim­nie­der­la­ge Diesen Text vorlesen lassen

180910 ATV II star­tet mit Heim­nie­der­la­ge

 

ALDEKERK (stemu) Handball Oberliga Männer: TV Aldekerk II – SV Neukirchen 24:27 (10:13). Der Start von Guido Heyne mit der Zweitvertretung der Aldekerker Handballmänner ist nicht ganz glücklich verlaufen. Gegen den SV Neukirchen gab es zuhause eine knappe Niederlage. Damit ist auch die erfolgreich Heimbilanz aus der vergangenen Saison beendet. „Dennoch war das Spiel nicht schlecht, wir hätten auch gewinnen können.“
Dafür aber hätten die Aldekerker eine kurze Schwächephase in der zweiten Hälfte weglassen und die Fehler kurz vor Schluss nicht machen sollen. „Die Startaufstellung war gelungen und mit der 5-1-Deckung waren wir auch gut beraten“, meinte Heyne nach dem Spiel. „Aber Neukirchen war wirklich stark, insbesondere im Spiel eins gegen eins besser als wir.“ Dadurch erarbeiteten sich die Gäste schon in der ersten Hälfte zahlreiche Siebenmeter, die den ATV trotz starker Phase und Führung in der Mitte der Halbzeit ins Hintertreffen brachten. Dem Rückstand lief das Team auch nach der Pause hinterher und Neukirchen kam sogar noch stärker auf. Beim 11:18 nahm Heyne eine Auszeit und richtete seine Mannschaft neu aus. Danach gelang es, aufzuholen – eine Stärke, die die ATV-Reserve schon in der vergangenen Oberliga-Saison unter Beweis stellte. Fünf Minuten vor dem Ende waren die Aldekerker wieder auf Schlagdistanz, lag nur noch ein Tor hinten (23:24). „Aber wir haben uns dann vorne zu viele Fehler geleistet. Hinten standen wir weiter gut, aber haben dann Tempogegenstöße vergeben und auch sonst die Neukirchener zu Gegenstößen eingeladen, die den Abstand wieder vergrößerten.“ So gelang es dann am Ende doch nicht, das Blatt noch mal zu wenden. Aber Guido Heye konnte der Begegnung durchaus auch Positives abgewinnen: Er habe weitere wichtige Erkenntnisse gewinnen können, die ihm in der kurzen Vorbereitungsphase bisher nicht möglich waren. Und mithilfe der Videoanalyse werde er das Team für die kommenden Spiele gut ausrichten können.
TV Aldekerk: Gashi, Schlieder – Appelhans (6), Saars (4), Küsters (4), Weisz (4/2), Grützner (3), Dambacher (1), Lindner (1), Peschers (1), Menke, Lenz, Girmendonk, Platen.



Autor: Muelders -- 10.09.2018; 08:08:17 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 218 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 609203 Besucher