.

TV Aldekerk II wird zum Saisonstart vertreten Diesen Text vorlesen lassen

180908 TV Aldekerk II wird zum Saisonstart vertreten

 

ALDEKERK (stemu) Handball Oberliga Frauen: TV Aldekerk II – VfL Rheinhausen (So., 18 Uhr). Für die Zweitvertretung der Aldekerker Handballfrauen beginnt die neue Saison eigentlich erst eine Woche später. Den Auftakt am Sonntagabend gegen Rheinhausen wird die erste Mannschaft bestreiten und hat das quasi als eine Art Testspiel in den eigenen Kalender aufgenommen. „Ich hätte natürlich gern auch dieses Spiel schon bestritten, aber Rheinhausen ist unser Verlegungsanfrage leider nicht gefolgt“, erklärt Trainer René Baude. Das Problem: Für die Jugend ist ein Bundesligaspieltag mit Begegnungen am Samstag und Sonntag zu bestreiten und ein drittes Spiel dürfen die jungen Spielerinnen nicht mehr bestreiten. Das sie aber 90 Prozent des Teams bilden, kann nicht angetreten werden.
Die Vorbereitungsphase war für eine Oberligamannschaft ungewöhnlich intensiv. Fast jeden Tag lief Baude mit der Mannschaft zum Training auf. „Ich habe natürlich hohe Erwartungen an die Spielerinnen der A-Jugend-Bundesliga und die an sich selbst auch“, sagt er. Da sie den Löwenanteil des Teams stellen, wirkte sich das logischerweise auch auf das Trainingsprogramm der zweiten Mannschaft aus. Bei einem so hohen Trainingspensum kamen dann auch mal Tiefpunkte, menthal wie physisch. „Aber das ist normal und gehört zu einer solchen Vorbereitung dazu. Wichtig ist, dass alle diese gut überstanden haben und wir gute Leistungen in den Testspielen gezeigt haben.“ Die wurden vielfach gegen Nordrheinligisten absolviert und dabei mit guten Ergebnissen bewiesen, dass auch dort mehr als Mitlaufen möglich ist. Entsprechend sieht René Baude die Aldekerkerinnen in der nun zweiten Oberligasaison mit im vorderen Feld der Tabelle. „Ich rechne damit, dass sich vorne eine Vierer- oder Fünfergruppe etablieren wird, zu der ich gehören will.“ Baude sieht die Bergischen Panther und Absteiger Walsum-Aldenrade als größte Konkurrenz und rechnet noch mit dem einen oder anderen Überraschungsteam. So könne er sich beispielsweise vorstellen, dass auch der TV Witzhelden ein Wörtchen mitreden wird. Größtes Manko werden für den ATV – wie schon in der vergangenen Saison – die Auswärtsspiele in harzfreien Hallen werden. „Aber für diese Begegnungen werden wir kein gesondertes Training ohne Harz einführen.“



Autor: Muelders -- 08.09.2018; 08:15:05 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 138 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 609193 Besucher