.

Übernahmen brauchen Zeit Diesen Text vorlesen lassen

180730 Übernahmen brauchen Zeit

 

Online-Version (RP online)

 

Das Sicherheitsunternehmen TSM aus Hösel nutzt Nachfolgesuchende als Wachstumschance.
VON STEFAN MÜLDERS
KREIS METTMANN Eric Tillig steht mit seinen 52 Jahren mitten im (Berufs-) Leben. An eine Nachfolge für sein Unternehmen muss er noch nicht denken und auch seine eigene Firmengründung liegt schon ein paar Jahre zurück. Dennoch beschäftigt ihn das Thema grundsätzlich, denn er übernimmt immer wieder andere Betriebe seiner Branche, die auf der Nachfolgesuche keinen Erfolg hatten. Damit sichert er das eigene Wachstum und die Arbeitsplätze der Mitarbeiter des ausscheidenden Inhabers.
TSM Kommunikation und Sicherheit wurde 2004 von Tillig selbst in Duisburg gegründet, zog fünf Jahre später an den heutigen Firmensitz nach Hösel. Kerngeschäft sind Brandmeldesysteme, Videoüberwachung und Einbruchsvorbeugung im gewerblichen Bereich. Aus der Historie heraus und am Anspruch einiger Kunden orientiert werden auch Telekommunikations- und Gebäudemanagementsysteme installiert. „Unsere Tätigkeit lässt sich in die Planung und Implementierung der Anlagen sowie die spätere Betreuung mit Wartung, Service und Instandhaltung unterteilen“, sagt Tillig. Zum bundesweiten Kundenkreis gehören große Kaufhausketten wie C&A, Sinn Leffers oder Karstadt, Banken, der Räderhotelbetreiber „4Wheels“ sowie öffentliche Einrichtungen wie Verwaltungen oder Schulen.
Zumeist findet Eric Tillig Unternehmen mit Nachfolgeproblemen nicht in der nahen Umgebung. „Im hiesigen wirtschaftlichen Ballungsraum profitieren wir von einer starken Bewegung im Markt“, erklärt Mathias Meinke von der Industrie- und Handelskammer Düsseldorf. „Unternehmer finden verhältnismäßig leicht Nachfolger und kommen erst zu uns, wenn sich Fragen zur konkreten Umsetzung stellen.“ Tillig bemüht sich aktuell um ein Unternehmen mit sechs Mitarbeitern in der Nähe von Bruchsal. „Bisher ist unser südlichster Standort Frankfurt und wir würden uns gerne noch weiter nach Süden ausdehnen. Baumärkte als Kernkundschaft würden zudem unser Portfolio sehr gut ergänzen.“ Der aktuelle Inhaber möchte in den Ruhestand gehen. „Wir sind natürlich auch sehr an den dortigen Mitarbeitern interessiert, denn der Fachkräftemangel macht sich auch in unserer Branche breit.“ Derzeit werden die für eine Bewertung notwendigen Zahlen zusammengetragen, um dann Mitarbeiter und Verträge zu übernehmen, ein sogenannter Asset Deal. Bereits drei Mal konnte Eric Tillig derartige Unternehmensnachfolgelösungen erfolgreich abwickeln: In Bad Salzuflen, Datteln und Aachen konnten so neue Firmen in die TSM-Gruppe integriert werden.
„Generell sind solche Prozesse nicht innerhalb weniger Tage abzuwickeln“, weiß Tillig. „Hat man sich erst mal grundsätzlich gefunden, müssen für die Aufarbeitung des Zahlenmaterials und die Vertragsgestaltung ein bis zwei Jahre kalkuliert werden.“ Je weiter die Unternehmen geografisch auseinander liegen, desto mehr Zeit muss kalkuliert werden, weil man für Detailklärungen „nicht mal eben vorbeifahren“ kann. Fragen stellen sich zum Beispiel danach, ob ein Unternehmen komplett gekauft wird oder Gebäude oder andere Bestandteile außen vor bleiben. In der Vertragsgestaltung sind dann Dinge zu beachten wie die Übernahmemodalitäten für die Mitarbeiterschaft, die Ausgestaltung der Übergabephase und die gemeinsame Vorstellung bei den Kunden.
Obwohl Planungen zu Nachfolge bei TSM selbst noch nicht notwendig sind, werden im heimischen Wohnzimmer auch dahingehende Gespräche geführt. „Mein Sohn studiert gerade Betriebswirtschaft und kann sich einen späteren Einstieg ins Unternehmen generell vorstellen. Aber wie sich Interessen eventuell verändern oder auch konkretisieren, kann man zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen.“

PORTAL
Nachfolger online suchen und finden
Eric Tillig nutzt, wenn er auf der Suche nach Unternehmen ist, das Portal www.nexxt-change.org. Dort können Firmenverkäufer ebenso ihre Angebote einstellen wie Übernahmewillige ihre Suchen definieren. Aber Übernahmedeals klappen nicht immer. „Manchmal verpasst der Verkäufer auch den richtigen Zeitpunkt und seine Firma befindet sich bereits in der Abwärtsspirale“, weiß Tillig aus Erfahrung.



Autor: Muelders -- 30.07.2018; 11:53:22 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 333 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 609193 Besucher