.

Senioren (H65 Issum) freuen sich über den Klassenerhalt Diesen Text vorlesen lassen

180705 Senioren (H65 Issum) freuen sich über den Klassenerhalt

 

Online-Version (RP online)

 

ISSUM (stemu) Tennis 1. Verbandsliga Herren 65: SV DJK Holzbüttgen 1961 - Blau-Weiß Issum 6:3 (5:1). Gegen Tabellenführer Holzbüttgen hatten die Issumer Herren 65 zum Abschluss der Saison keine Chance mehr. Dennoch darf sich das Team um Mannschaftsführer Wolfgang Machost über den Klassenerhalt freuen, wofür das 6:3 am zweiten Spieltag bei Schlusslicht Raadt gereicht hat. „Auch wenn Raadt abschließend gewonnen hätte, wären wir von ihnen nicht mehr einzuholen gewesen“, sagt Machost. Die Matchbilanz der Issumer war stark genug, zeigt aber auch, wie knapp es in den anderen Begegnungen zugegangen war. Gleich dreimal stehen unglückliche 4:5-Niederlagen zu Buche, in denen die Entscheidungen durch Match-Tie-Breaks fielen. Schon im ersten Spiel gegen die TG Willich stand den Blau-Weißen das Pech zur Seite. „HaWi Canders hatte sich gleich im ersten Match verletzt und deshalb trotz Führung verloren. Und Egbert Rauschenberger unterlag in seinem Einzel trotz eigener Matchbälle im dritten Satz knapp. Sonst hätten wir da schon den ersten Sieg eingefahren und uns gar keine Gedanken machen müssen.“ Auch gegen Mellinghofen und Volkswald machten unglückliche Drei-Satz-Niederlagen den Unterschied.
Zum Saisonabschluss aber waren die Kräfteverhältnisse klar verteilt. Holzbüttgen, an Position eins mit dem ehemaligen ghanaischen Daviscup-Spieler Peter Annan ausgestattet, ließ keinen Zweifel an der Dominanz, die schon in den Leistungsklassen deutlich wurde. In Runde eins mussten sich Dieter Rometsch (4:6/4:6) und Wolfgang Machost (1:6/0:6) geschlagen geben. Hans-Wilhelm Canders, im vergangenen Jahr aus Veert gekommen, verbuchte einen 6:4/6:1-Erfolg. Es sollte aber der einzige Issumer Sieg bleiben in den Einzeln. Denn im zweiten Durchgang waren Norbert Bocian (1:6/1:6 gegen besagten Peter Annan), Heinz Bosch (2:6/3:6) und Egbert Rauschenberger (1:6/0:6) ohne Chance. Doppel eins ging anschließend verletzungsbedingt kampflos an Issum (Bosch/Machost). Bocian/Rauschenberger verbuchten einen Sieg (4:6/1:6), während Meyer/Odenthal ihr Spiel abgaben (3:6/1:6).
„Wir sind mit dem Klassenerhalt auf jeden Fall zufrieden“, sagt Wolfgang Machost. „Ich hoffe, dass wir im kommenden Jahr weitere Verstärkung bekommen, aber das ist noch nicht klar.“



Autor: Muelders -- 05.07.2018; 09:12:15 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 237 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 634377 Besucher