.

BKA & BKB Damen Diesen Text vorlesen lassen

180516 BKA & BKB Damen

 

GELDERN (stemu) Tennis Bezirksklasse A Damen: Grün-Weiß Geldern – Oppumer TC 6:3 (5:1). Auf die klare Auftaktniederlage ließen Gelderns Tennisdamen zuhause gegen den am ersten Spieltag ebenfalls klar unterlegenen Oppumer TC einen etwas glücklichen Sieg folgen. Die Gäste waren nur mit vier Spielerinnen angetreten, hatten damit also drei Matches automatisch bereits verloren. So konnte Geldern bereits in den Einzeln mit drei sportlich herausgespielten Erfolgen uneinholbar in Führung gehen. Das war auch wichtig, denn in den Doppeln war das Team unterlegen und verbuchte nur noch den kampflosen Punkt.
GW Geldern: H. Lörcks 2:6/3:6, Richter 6:0/6:2, Staschok 6:1/6:2, J. Elspaß 4:6/6:4/10:8, L. Lörcks 6:0/6:0 (n.a.), K. Elspaß 6:0/6:0 (n.a.); H. Lörcks/Staschok 2:6/2:6, Richter/K. Elspaß 3:6/6:3/6:10, J. Elspaß/L. Lörcks 6:0/6:0 (n.a.).

GELDERLAND (stemu) Tennis Bezirksklasse B Damen: Auch am zweiten Spieltag der BKB konnten die Teams aus Veert und Walbeck, diesmal auf auswärtigen Plätzen, nicht punkten.
TC Rot-Weiß Emmerich II - Blau-Weiß Veert 6:3 (5:1). In Emmerich hatten die Veerterinnen in den Einzeln bereits ein wenig Pech. Mit Lisa Zerr und Ina Langenstein mussten gleich zwei Spielerinnen knappe Niederlagen im Match-Tie-Break hinnehmen. Einzig Frauke Waerder konnte an eins einen Matcherfolg verbuchen. Auf den hinteren Positionen war das Team chancenlos. Immerhin gab es in den Doppeln zwei und drei noch mal Achtungserfolge und einen davon im dritten Satz. Am 10. Juni steht das Team auf eigener Anlage gegen die Kontrahenten vom ebenfalls noch punktlosen Rot-Weiß Goch II bereits unter Druck.
BW Veert: Waerder 6:0/6:2, Zerr 3:6/6:3/9:11, Langenstein 4:6/6:4/3:10, L.-M.van Otterdijk 1:6/2:6, S. van Otterdijk 4:6/1:6, Mertens 0:6/1:6; Langenstein/L.-M. van Otterdijk 0:6/1:6, Waerder/Mertens 6:2/5:7/10:7, Zerr/S. van Otterdijk 6:1/6:2.
TC Sonsbeck - TC Walbeck 5:1. Chancenlos waren die Walbeckerinnen am zweiten Spieltag in Sonsbeck. Einzig Julia Kelders konnte im Einzel punkten, Sandra Menzel kämpfte sich immerhin in den dritten Satz. Da der klare Rückstand nicht mehr aufzuholen war, wurden die Doppel wetterbedingt nicht mehr ausgetragen. Auch Walbeck steht – wie Veert – schon jetzt unter Druck und muss am 10. Juni zuhause gegen Moers 08 ans Netz.
TC Walbeck: Greitemeier 1:6/0:6, Hetjens 0:6/0:6, Baak 0:6/0:6, Hülsmans 4:6/1:6, Kelders 6:2/6:3, Menzel 4:6/6:2/4:10.



Autor: Muelders -- 17.05.2018; 21:17:28 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 264 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 609202 Besucher