.

Sieg gegen Duisburger Rumpftruppe Diesen Text vorlesen lassen

180514 Sieg gegen Duisburger Rumpftruppe

 

Online-Version (RP online)

 

ISSUM (stemu) Handball Landesliga Männer: TV Issum – TV Walsum-Aldenrade 34:15 (19:6). Die gute Nachricht vorweg: Issums Handballmänner haben sich zum Abschluss der Saison mit einem deutlichen Heimsieg gegen Walsum-Aldenrade den zweiten Platz in der Landesliga gesichert. Ansonsten durfte sich das Team von Oli Cesa aber glücklich schätzen, dass die Duisburger nur mit einer Rumpftruppe – fünf Feldspieler und zwei Torleute – an den Vogt-von-Belle-Platz gekommen waren. Denn der Auftritt war alles andere als einem Saisonfinale vor heimischem Publikum würdig. „Ich war kurz davor, die Halle zu verlassen“, urteilte Cesa später. „Was wir uns da erlaubt haben war überheblich und viel zu behäbig.“ Die Issumer leisteten sich wie schon häufiger in dieser Saison zu viele Fehler in der Vorwärtsbewegung, ließen selbst Tempogegenstöße einfach so verpuffen. Man habe sich dem schlechten Niveau der personell unterbesetzten Gäste angepasst. „Da fehlten locker 30 bis 40 Prozent, wir haben 32 technische Fehler und Fehlwürfe verursacht.“ So war Oli Cesa zum wiederholten Male trotz Sieg nicht zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. Dennoch weiß er die Saison und das Engagement der Issumer nach dem misslungen Start zu schätzen: „Insgesamt können wir nach 24 Spielen ein positives Resümee ziehen und haben auch verdient diesen zweiten Platz in der Landesliga geholt. Wir haben in der Gesamtbilanz eine etwas bessere Performance gehabt als die anderen Mannschaften der Liga.“
So wie es aussieht, wird die Issumer Mannschaft auch im kommenden Jahr in der gleichen Besetzung antreten, zumindest hat sich bis jetzt niemand verabschiedet. „Wir werden jetzt erst mal die Pause genießen und dann in der neuen Saison wieder angreifen und  hoffentlich von Beginn an voll da sein.“ Wenn sich der TVI dann keine Schwächen leistet, könnte er um den Aufstieg mitspielen. Aber das entscheidet sich dann erst in einem Jahr.
TV Issum: Holsteg – Hericks (15), Schmetter (5), Kaub (4), Nießen (2), Teuwsen (2), Krahl (2), C. Leenings (2), Lippkow (1), Linssen (1).



Autor: Muelders -- 14.05.2018; 22:20:32 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 198 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 596921 Besucher