.

Handballvorschau Issum Frauen & Männer Diesen Text vorlesen lassen

180512 Handballvorschau Issum Frauen & Männer

 

Online-Version (RP online)

 

ISSUM (stemu) Handball Landesliga Männer: TV Issum – TV Walsum-Aldenrade (Sa., 18.45 Uhr, Vogt-von-Belle-Platz). Nachdem der TV Issum am vergangenen Wochenende den zweiten Platz erobern konnte, gilt es zum Saisonfinale, diesen zu verteidigen. „Wir wollen den Vizemeistertitel feiern und werden im letzten Heimspiel alles daran setzen, noch einmal zu gewinnen“, sagt Trainer Oli Cesa. „Aber wir können auf jeden Fall auf eine gute Saison zurückblicken, wenn wir vom Start mal absehen.“ Grundsätzlich könnten die Issumer von Rhede noch abgefangen werden, aber das kann schon mit einem Unentschieden abgewendet werden. nach oben ist schon länger nichts mehr möglich, da hat Kapellen sich frühzeitig ein gesundes Polster verschafft. Die größte Gefahr für den TVI wäre es, die Gäste von Tabellenplatz sieben zu unterschätzen und mit einer Einstellung in die Begegnung zu gehen, als wären die beiden Punkte schon sicher. Wie auch immer der Spieltag endet, eine Sache ist aus Tradition gesetzt: Hinterher wird mit den Fans gegrillt und mit kühlen Getränken angestoßen.

ISSUM (stemu) Handball Verbandsliga Frauen: TV Anrath - TV Issum (Sa., 18 Uhr). „Die Voraussetzungen für das letzte Meisterschaftsspiel sind für uns nicht anders als in den fünf davor: Wir müssen gewinnen“, sagt Issums Trainer Werner Konrads mit Blick auf das Saisonfinale beim Tabellenfünften TV Anrath. Rechnerisch stimmt das nicht ganz, aber in der Zielsetzung auf jeden Fall. Im Prinzip reicht dem TV Issum auch ein Punkt, um aus eigener Kraft den dritten Platz der Liga zu halten und eben nicht direkt abzusteigen. Bei einer Niederlage müsste man darauf hoffen, dass Dinslaken in Kaldenkirchen nicht gewinnt. „Wir wollen das aus eigener Kraft schaffen und nicht auf Schützenhilfe anderer gewiesen sein. Entsprechend motiviert werden wir das Spiel angehen, auch wenn wir uns klar darüber sind, dass es wieder nicht einfach wird.“ Anrath hat zwar nichts mehr zu verlieren, wird sich für die jüngste Pleite in Dinslaken aber revanchieren wollen. Konrads wird auf Hannah Klaassen verzichten müssen, der Einsatz von Torfrau Julia Hesse ist noch fraglich.



Autor: Muelders -- 12.05.2018; 10:35:25 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 286 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 623298 Besucher