.

ATV II ist zurück auf Platz drei Diesen Text vorlesen lassen

180508 ATV II ist zurück auf Platz drei

 

Online-Version (RP online)

 

ALDEKERK (stemu) Handball Oberliga Frauen: TV Aldekerk II – TV Beyeröhde 32:24 (15:16). Dank des eigenen Erfolges gegen Beyeröhde und dem deutlichen Sieg der Bergischen Panther in Rheydt (37:24) hat Aldekerks Handballfrauenreserve den in der vergangenen Woche verlorenen dritten Platz der Oberliga zurückerobert. Nach gutem Beginn geriet die ATV-Maschinerie allerdings erst mal etwas ins Stocken. „Irgendwie lief es plötzlich im Angriff nicht rund, wir haben unnötig Bälle verloren und sind dadurch dann auch hinten ins Schwimmen gekommen“, analysierte Trainer René Baude später die erste Hälfte. In der schien ohnehin nur eine Spielerin wirklich zu funktionieren: auf der rechten Rückraumseite platzierte Birga van Neerven einen Treffer nach dem anderen im gegnerischen Netz. Dennoch ging der ATV mit einem Rückstand in die Kabine. „Da habe ich die Mannschaft dann gefragt, ob sich nicht auch andere mal am Spiel würden beteiligen wollen“, meint Baude. Das passierte dann allerdings durch einen eher unglücklichen Zwischenfall. Kurz nach Wiederbeginn knickte van Neerven mit dem Fuß um, das Spiel war für sie beendet. An ihrer Stelle rückte Leona Karpowitz auf die Position Rückraum rechts und machte nahtlos da weiter, wo ihre Teamkollegin gezwungener Maßen aufgehört hatte. Auch wenn die übrigen – zumindest was das Torewerfen angeht – diesmal nicht so richtig in Fahrt kamen, gelang es der Aldekerker Zweitvertretung, nach dem Seitenwechsel schnell in Führung zu gehen und diese auszubauen. Wenngleich es bis zum deutlichen Vorsprung erst knapp zehn Minuten vor dem Ende reichte. „Unser Strategie, die Aufgaben an diesem Wochenende auf viele Schultern zu verteilen, hat sich ausgezahlt. Denn wir konnte immer noch laufen, als Beyeröhde bereits die Luft ausging.“
Jetzt kommt es am letzten Spieltag zu einem „kleinen Finale“, dem direkten Duell um Platz drei zwischen dem ATV II und den Ligakonkurrentinnen aus Rheydt.
TV Aldekerk: Stahlberg, Jöbkes – Karpowitz (11/5), van Neerven (8/1), Schütten (3), Bleckmann (3), Rottwinkel (2), Laura Nebel (2), Molderings (1), Willemsen (1), Spriewald, Lina Nebel, Zey.



Autor: Muelders -- 08.05.2018; 21:56:32 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 240 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 610149 Besucher