.

Klarer Sieg, schwache Leistung Diesen Text vorlesen lassen

180501 Klarer Sieg, schwache Leistung

 

Online-Version (RP online)

 

ISSUM (stemu) Handball Landesliga Männer: TV Issum – HC Wölfe Nordrhein II 29:22 (16:10). Nach einem klaren Sieg wie dem der Issumer Handballmänner gegen die Wölfe Nordrhein könnte man doch eigentlich mal zufrieden sein. Und wenn man das irgendwie unbedingt herauskehren wollte, dann sollte man sich auf die ersten zehn Minuten nach dem Seitenwechsel beschränken. Das nämlich war die einzige Zeit, in der der als sehr kritisch bekannte TVI-Coach Oli Cesa seiner Mannschaft eine „richtig gute Leistung“ bescheinigte. Mit dem Geschehen davor und auch kurz danach war er alles andere als zufrieden, den Rest der zweiten Hälfte hakt er unter der Berücksichtigung zahlreicher Wechsel ab. „Ich habe die Situation genutzt und allen Akteuren ausreichend Spielpraxis gegeben“, meinte er.
Auch wenn ein Sieg der Issumer nie in Frage stand, so war das Spiel doch von zahlreichen technischen Fehler und einer miserablen Chancenverwertung gekennzeichnet. „Die Wölfe konnten nicht besser und wir haben über weite Strecken zu überheblich gespielt. In der ersten Hälfte hätten wir schon viel deutlicher wegziehen müssen, haben aber mit unseren Fehlern die Gäste im Spiel gehalten.“ Nach der Pause sah es zunächst so aus, als hätte Cesa seine Mannschaft in der Kabine mit klaren Worten erreicht, denn das Spiel der Issumer wurde deutlich besser. Die Hausherren zogen endlich klar davon, verfielen aber nach besagten zehn guten Minuten wieder in einen Schlendrian. Das konnten auch die Wechsel nicht verbessern, wieder waren die technischen Fehler das herausragende Element der Begegnung. Dennoch gingen die Issumer anschließend zufrieden mit zwei weiteren Punkten vom Feld, die weiter auf Platz zwei zum Saisonende hoffen lassen. Allerdings muss die Leistung am kommenden Wochenende gegen Schermbeck deutlich besser werden, wenn weiter Siege gefeiert werden sollen.
TV Issum: Holsteg – Teuwsen (8), Kaub (6/2), Hericks (4), van Stephaudt (3), Lippkow (3), Linssen (2), Schmetter (1), M. Leenings (1), Krahl (1/1).



Autor: Muelders -- 01.05.2018; 12:10:14 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 296 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 623147 Besucher