.

Cesa will offenen Schlagabtausch vermeiden Diesen Text vorlesen lassen

180414 Cesa will offenen Schlagabtausch vermeiden

 

Online-Version (RP online)

 

ISSUM (stemu) Handball Landesliga Männer: TV Issum – MTV Rheinwacht Dinslaken II (Sa., 18.45 Uhr, Vogt-von-Belle-Platz). Das Hinspiel in Dinslaken hatten Issums Handballmänner zwar mit 39:30 gewonnen, aber für den Geschmack von Trainer Oli Cesa ein paar Gegentore zuviel kassiert. „Das gilt es, im Rückspiel zuhause unbedingt zu vermeiden“, sagt er. Einen offenen Schlagabtausch wie im November soll es jedenfalls nicht geben, wenngleich der TVI seine eigenen Chancen genauso gut nutzen will wie damals. „Ich bin immer noch davon überzeugt, dass Dinslaken besser ist, als der Tabellenstand ausdrückt. Aber der jungen Mannschaft fehlt es offenbar noch an der Erfahrung, einen Rückstand zu verkraften und zu drehen. Das hat sich auch im Hinspiel gezeigt.“ Für den eingeplanten Sieg steht Marc Höhner am Samstag aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung – genauso wie in der Woche danach bei Schlusslicht Biefang. „Aber wir sollten in der Breite stark genug aufgestellt sein, um diesen Ausfall zu kompensieren“, meint Oli Cesa.



Autor: Muelders -- 14.04.2018; 16:48:44 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 290 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624136 Besucher