.

ATV-Reserve rettet in der Schlussphase einen Punkt Diesen Text vorlesen lassen

180319 ATV-Reserve rettet in der Schlussphase einen Punkt

 

Online-Version (RP online)

 

ALDEKERK (stemu) Handball Oberliga Frauen: VfL Rheinhausen - TV Aldekerk II 25:25 (14:12). Erwartet hatten viele sicher einen Sieg der Aldekerker Frauen-Reserve beim Tabellenvorletzten der Oberliga in Rheinhausen. Dass es doch nicht so kam, kann Trainer René Baude trotzdem als Erfolg werten: „Gemessen an unseren bisherigen Auswärtsspielen ist es sicher gut, dass wir trotz Rückstand geschafft haben, noch einen Punkt zu holen. Davor haben wir meist mit einem oder zwei Toren Rückstand auswärts verloren, jetzt ist es immerhin schon ein Unentschieden.“ Los ging es für die Aldekerkerinnen allerdings alles nach Plan. Die ersten 20 Minuten bestimmten sie das Spiel, waren klar besser als ihre Gastgeberinnen und schafften wir vorgenommen die schnellen Gegenstöße aus der sicheren Abwehr heraus. Bei 8:5 Vorsprung kam aber plötzlich Sand ins Getriebe, weil Rheinhausen jetzt deutlich mehr investierte und dafür auch belohnt wurde. „Von da an bis zirka zwei Minuten vor Schluss war Rheinhausen dann die bessere Mannschaft“, erkannte Baude später an. Der ATV hatte in der Abwehr keinen Zugriff mehr, die Gastgeberinnen wirkten in der Offensive zielorientierter. Die zweite Hälfte gehörte dann nahezu komplett Rheinhausen. Erst nach einer Auszeit der Gastgeberinnen, als noch eine Viertelstunde zu spielen war, wurde Aldekerk wieder besser und holte den Rückstand Stück für Stück auf. „Wir haben danach die beiden Rückrundenspielerinnen in Manndeckung genommen, womit Rheinhausen ein paar Probleme hatte.“ Zu Beginn der 59. Minute lag der ATV II immer noch drei Tore zurück, René Baude nahm eine weitere Auszeit und ordnete komplette Manndeckung an. Die wurde sehr gut ausgespielt und das Glück des Tüchtigen kam auch noch dazu. So schafften das Team in einer bewegenden Schlussphase doch noch den Ausgleich – sechs Sekunden vor der Sirene. „Über die gesamte Spielzeit gesehen hätte Rheinhausen vielleicht sogar den Sieg verdient gehabt, kann sich angesichts der Schlussphase aber auch über den einen Punkt beschweren.“
TV Aldekerk: Schindowski, Jöbkes – Samplonius (9), Karpowitz (5/3), Weisz (4/2), Spriewald (2), Schütten (2), Zey (2), Molderings (1), Rottwinkel, Willemsen, Bleckmann.



Autor: Muelders -- 19.03.2018; 22:40:37 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 395 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 622145 Besucher