.

Erfolgreicher Kraftakt des ATV II Diesen Text vorlesen lassen

180227 Erfolgreicher Kraftakt des ATV II

 

Online-Version (RP online)

 

ALDEKERK (stemu) Handball Oberliga Frauen: TV Aldekerk II – DJK Adler Königshof 22:20 (13:11). Knapp war es, aber der Zweitvertretung der Aldekerker Handballfrauen ist die Revanche für die knappe Niederlage im November gegen die Adler Königshof gelungen. Und das, nachdem die B-Jugendlichen im Team kurz zuvor ein anstrengendes und gutes Spiel in eigenen Belangen absolviert hatten. „Das war schon ein harter Tag für die Mädels, aber am Ende ist trotz ausgehender Kräfte alles gut gegangen“, resümierte Trainer René Baude. „Das freut uns alle sehr, insbesondere weil wir mit richtig guten Leistungen auftrumpfen konnten.“ In der ersten Hälfte war es vor allem Jule Samplonius, die dem Team gegen Königshof voranlief. Sie hatte ihre gute Leistung aus dem B-Jugend-Spiel hinübergerettet in die Oberliga-Partie und lief zur Hochform auf – bis auch bei ihr die Kräfte dann doch nachließen. „Sicher war zum Schluss der ersten Hälfte bereits ein bisschen die Luft raus, aber wir konnten den knappen Vorsprung in die Pause bringen.“ Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein leicht verändertes Spiel, der Vorsprung wuchs zunächst an, schmolz dann zusammen bis zum Ausgleich (16:16) – aber dem ATV II gelang es, erneut in Führung zu gehen und diesen dann auch über die Zeit zu bringen. Dabei waren die Angriffsbemühungen immer mühseliger, es brauchte zunehmend mehr Versuche für die eigenen Treffer, weil sich zahlreiche Fehlwürfe und technische Unzulänglichkeiten einschlichen. Dafür aber zeigte jetzt die Defensive eine sehr starke Leistung, allen voran Emma Molderings und Nele Rottwinkel. „Mit der stabilen Abwehr konnten wir den nachlassenden Angriff sehr kompensieren“, meinte Baude. „Wir haben hier von beiden Seiten ein sehr starkes Oberligaspiel gesehen.“
TV Aldekerk: Stahlberg, Jöbkes – Samplonius (6), Karpowitz (6/3), Schütten (4), Weisz (3), Molderings (2), Spriewald (1), Rottwinkel, Witzke, Laura Nebel, Lina Nebel, Zey, Bleckmann.



Autor: Muelders -- 27.02.2018; 09:20:49 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 416 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 623216 Besucher