.

ATV II festigt Platz im Liga-Mittelfeld Diesen Text vorlesen lassen

180219 ATV II festigt Platz im Liga-Mittelfeld

 

Online-Version (RP online)

 

ALDEKERK (stemu) Handball Oberliga Männer: TV Aldekerk II – TuS Lintorf 27:19 (13:10). Auch wenn das Ergebnis am Ende standesgemäß ausfiel, so tat sich die Zweitvertretung der Aldekerker Handballmänner gegen einen abstiegsbedrohten und angeschlagenen Gast schwerer, als ihr lieb gewesen sein dürfte. Lintorf war von einigen grippeerkrankten Spielern betroffen, wodurch die Gäste ihre Mannschaft aus der zweiten Mannschaft und mit „Handball-Pensioren“ auffüllen musste. Diesen vermeintlichen Vorteil konnte der ATV II aber noch nicht sofort in bare Münze umwandeln. Zwar startete die Truppe von Nils Wallrath ganz gut in die Begegnung hinein, doch Lintorf hielt dagegen und konnte zwischenzeitlich sogar in Führung gehen. Erst gegen Ende der ersten Hälfte gelang es den Aldekerkern, ihrerseits einen kleinen Vorsprung zu erarbeiten. „Die Motivation stimmte auf jeden Fall und die Einstellung war besser als gegen Wesel“, sagt Wallrath. „Aber nach dem kurzen Aufschwung vor der Pause und einer insgesamt passablen ersten Hälfte haben wir zum zweiten Durchgang einen kompletten Fehlstart hingelegt.“ Lintorf glich aus (16:16) und der ATV war schon fast unter Druck. Doch dann zeigte sich bei den abstiegsbedrohten Gegnern der Effekt, der häufig Teams aus dem Keller heimsucht: Die Mannschaft konnte das Niveau nicht halten, der ATV nutzte das aus und brachte einen am Ende verdienten und deutlichen Sieg durch. Rund eine Viertelstunde vor Schluss brachen die Gäste quasi ein und hielten dem Druck des ATV nicht mehr Stand. „Die Situation für meinen Trainerkollegen war sicher nicht einfach, aber darauf dürfen wir natürlich keine Rücksicht nehmen. Wir müssen unsere Punkte einfahren in solchen Spielen und ich bin froh, dass uns das hier wieder gelungen ist.“  
Mit diesem neuerlichen Erfolg festigt der ATV II zunächst den Mittelfeldplatz. Als Siebter ist der Abstand zu den Abstiegsrängen inzwischen auf ein fast schon beruhigendes Polster angewachsen. Aber trotz der Erfolge der Hinserie sieht Nils Wallrath im Restprogramm seines Teams eine Gefahr, doch noch mal abzurutschen. Umso wichtiger, dass die Punkte gegen Teams wie Lintorf geholt werden.
TV Aldekerk: Gashi, Lindenau – Tebyl (10/5), Greven (3), Wefers (3), Wallrath (2), Grützner (2), Niedling (2), Köffers (2), Lindner (2), Küsters (1), Schierhölter, Saars, Peschers.



Autor: Muelders -- 24.02.2018; 15:59:18 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 363 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624360 Besucher