.

Straffes Programm für ATV-Talente Diesen Text vorlesen lassen

180217 Straffes Programm für ATV-Talente

 

Online-Version (RP online)

 

ALDEKERK (stemu) Handball Oberliga Frauen: TV Lobberich – TV Aldekerk II (So., 13.45 Uhr). Das, was für andere Sportler englische Wochen sind, wäre für die Reserve der Aldekerker Handballfrauen wohl so was wie ein Entspannungsprogramm. Nicht, weil es die zweite Mannschaft ist, sondern weil sie sich überwiegend aus A- und B-Jugendlichen zusammensetzt, die zum Teil auch in insgesamt drei Teams aktiv sind. Und die spulen aktuell ein Programm ab, das allerhöchsten Respekt verdient – von einer zuletzt kurzen Atempause über die Karnevalstage mal abgesehen. Auch am Sonntag stehen Mannschaft und Trainer ein wenig unter Zeitdruck: denn vom Spiel der Zweiten in Lobberich geht es für die B-Jugend direkt weiter nach Haan, wo die nächste Aufgabe auf die jungen Handballerinnen wartet. „Eine solche Situation haben wir in der Vorbereitungsphase bereits simuliert“, sagt Trainer René Baude. „Das eine Spiel beenden, gleich ins Auto und wieder auf´s Feld.“ Und dann trotzdem in beiden Begegnungen voll präsent und auf der Höhe zu sein. Natürlich hofft Baude auf zwei Erfolge an diesem Tag, weiß aber auch, dass insbesondere der Auftritt in Lobberich schwierig werden könnte. „Die Gastgeberinnen wollen unbedingt unseren Hinspielsieg ausgleichen und ihrerseits die Punkte zuhause behalten. Das wird ein Spiel auf Augenhöhe, in dem eindeutig die Tagesform entscheiden wird.“ Denn die beiden Teams liegen punktgleich auf den Plätzen drei (ATV II) und vier der Oberliga. „Mit einem Sieg an Platz zwei dran zu bleiben wäre schon schön. Aber bei der unglaublichen Leistung, die die Mädels aktuell abrufen, wäre auch jedes andere Ergebnis akzeptabel. Wir fahren allerdings erst mal nach Lobberich, um hinterher zwei weitere Zähler auf der Habenseite zu verbuchen.“



Autor: Muelders -- 17.02.2018; 21:39:04 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 597 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 625907 Besucher