.

TV Issum schöpft neue Hoffnung im Abstiegskampf Diesen Text vorlesen lassen

180119 TV Issum schöpft neue Hoffnung im Abstiegskampf

 

Online-Version (RP online)

 

ISSUM (stemu) Handball Verbandsliga Frauen: ASV Süchteln - TV Issum 23:25 (10:12). Mit erfreulichen Nachrichten kehrten Issums Handballfrauen vom Auswärtsspiel beim ASV Süchteln zurück. Mit zwei Toren Vorsprung gewann das Team von Jürgen Gentges das Nachholspiel, obwohl die personellen Voraussetzungen alles andere als gut waren. Gerade mal eine Auswechselspielerin hatte Gentges zur Verfügung und während des Spiels kam es auch noch zu Teilausfällen: Hannah Klaassen verdrehte sich zwischenzeitlich das Knie und Katharina van Stephaudt zog sich einen Cut über dem Auge zu. „Da war es schon wichtig, dass mit Melanie Kroppen eine ehemalige Stammspielerin eingesprungen ist, die zudem für unsere Defensive Stabilität gab.“ Die nämlich präsentierte sich in Süchteln in richtig guter Verfassung und war ein Garant für den Erfolg am Dienstagabend. Außerdem zeigte der TVI tolle Tempogegenstöße, die immer wieder ihr Ziel fanden. „Das ist zwar noch kein Grund zur Euphorie, aber langsam ernährt sich das Eichhörnchen und das war heute auf jeden Fall ein kleiner Schritt nach vorne“, meinte Gentges. „Ich hoffe, dass sich das hier gewonnene Selbstvertrauen auf die kommenden Spiele überträgt und wir weiter punkten können.“



Autor: Muelders -- 26.01.2018; 23:34:31 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 422 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 626277 Besucher