.

Tennis-Oldies präsentieren sich in glänzender Verfassung Diesen Text vorlesen lassen

170512 Tennis-Oldies präsentieren sich in glänzender Verfassung

 

Online-Version (RP online)

 

GELDERLAND (stemu) Tennis 1. Verbandsliga Herren 65: Blau-Weiß Veert – Homberger TV 1878 8:1 (5:1). Mit einem überzeugenden Sieg feierten die Veerter Tennisherren 65 ihre diesjährige Heimpremiere. Nur Bruno Diebels hatte sich im Match-Tie-Break seinem Einzel-Gegner geschlagen geben müssen (6:3/3:6/9:11). Hans Weshalowski (6:4/6:3), Heiner Lettmann (6:1/6:0), Jack Nitsche (6:0/6:2), Freddy Tripp (6:2/6:1) und Kurt Neuer (6:3/6:2) hatten ihre Mannschaft mit deutlichen Erfolgen bereits uneinholbar in Führung geschlagen. Dennoch wurden auch die Doppel ausgetragen, die von den Veertern auf eigenen Plätzen ebenfalls erfolgreich bestritten werden konnten: Weshalowski/Tripp (6:2/6:2), Lettmann/Nitsche (6:2/6:3) und Neuer/Kurt Langenstein (6:4/7:5) ließen keinen Zweifel mehr an der Überlegenheit der Hausherren und brachten sich damit auch vorerst an die Tabellenspitze. Wenngleich dieser Platz gar nicht mal das Saisonziel der Veerter ist. „Nach diesen beiden Siegen ist unser Minimalziel, der Klassenerhalt, schon so gut wie gesichert“, sagt Mannschaftsführer Tripp. Am 16. Mai tritt das Team beim RSV Klosterhardt an, der nach einer Niederlage und einem spielfreien Tag auf dem vorletzten Platz rangiert.
Tennis 2. Verbandsliga Herren 70: Blau-Weiß-Gold Straelen – TIG Heegstr. Essen 4:2 (3:1). Nach dem Auftaktsieg auswärts bei St. Tönis (5:1) konnten Straelens Tennissenioren in der zweiten Verbandsliga auch das erste Heimspiel erfolgreich gestalten. Jakob Berghs (6:0/6:1), Günter Pasch (6:4/6:0) und Hans-Werner Verweyen (6:0/6:2) brachten die Straelener bei einer knappen Niederlage von Günter Paap (5:7/6:4/5:10) mit 3:1 in Führung. Damit musste nur noch ein Doppel für den Tagessieg gewonnen werden, was Pasch/Verweyen mit 6:1/6:0 klar und deutlich erledigten. Wie schon in den Einzeln war das verlorene Match erst im dritten Satz entschieden: Mannschaftsführer Jakob Berghs und Heinz Mergel unterlagen mit 5:7/6:4/5:10 genauso knapp wie zuvor Günter Paap. Nach dem zweiten Erfolg führen die Straelener die Tabelle knapp vor den punktgleichen Konkurrenten vom Meidericher TC 03 an, bei denen das Team am 23. Mai auflaufen wird.

ISSUM (stemu) Tennis 2. Verbandsliga Herren 65: TC Willich-Anrath - Blau-Weiß Issum 1:8 (1:5). Mit einem klaren Auswärtssieg wiederholten Issums Herren 65 ihren Erfolg vom ersten Spieltag. „Obwohl das Ergebnis insgesamt deutlich ausgefallen, hatten wir vier sehr enge Spiele in den Einzeln“, sagt Mannschaftführer Wolfgang Machost (7:6/7:6), der gemeinsam mit Dieter Rometsch (6:2/7:6), Egbert Rauschenberger (3:6/7:5/10:3), Hartmut Meyer (6:1/6:1) und Werner Kronshage (6:2/4:6/10:3) die fünf Siege zur Vorentscheidung beitrug. Einzig Norbert Bocian an Position eins musste sich denkbar knapp in drei Sätzen (2:6/6:0/9:11) geschlagen geben. „Mit der Führung von 5:1 im Nacken konnten wir gelöst in die Doppel gehen, die wir dann auch alle für uns entscheiden konnten.“ Allerdings waren auch die noch einmal hart umkämpft: Bocian/Machost (6:1/7:5), Rauschenberger/Meyer (6:1/6:3), Kronshage/Werner Böcker (4:6/6:3/12:10). Weiter geht es für die Herren 65 am 16. Mai mit dem Heimspiel gegen Grün-Weiß Hochdahl. Als Tabellenführer erwarten die Issumer den Dritten der Liga.
Niederrheinliga Herren 80: Blau-Weiß Issum – Blau-Weiß Wülfrath 2:2 (1:1). Wie schon am ersten Spieltag erzielten die ältesten Senioren der Issumer Tennissportler auch im ersten Heimspiel der Saison ein Unentschieden. Theo Clanzett war erneut erfolgreich (6:0/6:2) und sicherte den Punkt im Einzel, während sich Hermann Düngelhoef ohne Spielgewinn hatte geschlagen geben müssen. Auch im Doppel zusammen mit Heinz Düllmann (1:6/0:6) gelang ihm kein Erfolg. Auf Clanzett hingegen war auch hier Verlass, er gewann gemeinsam mit Matthias Ehren (6:3/6:3) Match und damit einen Punkt für die Tabellenwertung. Hier liegt das Team nun auf Platz drei vor dem TC Essen-Bredeney, der am 23. Mai auf der Issumer Anlage zu Gast sein wird.



Autor: Muelders -- 19.05.2017; 01:09:47 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 969 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624177 Besucher