.

Issumer Damen kämpfen um den Klassenerhalt Diesen Text vorlesen lassen

140512 Issumer Damen kämpfen um den Klassenerhalt

 

Online-Version (RP online)

 

ISSUM (stemu) Tennis 2. Verbandsliga Damen: TC Benrath – Blau-Weiß Issum (Sa., 13. Mai, 14 Uhr). Auch wenn Issums Tennisdamen sich bereits im Winter formal leicht verstärken konnten, fürchtet Mannschaftsführerin Alexandra Nitsche personelle Engpässe im Verlauf der Saison. „Ein Teil unserer Spielerinnen ist beruflich stark eingebunden und wird voraussichtlich nicht immer zur Verfügung stehen.“ Außerdem ist noch nicht klar, wie oft die Niederländerinnen Anke van den Broek und Frauke Rademaker eingesetzt werden können. So kann das Team nur von Spiel zu Spiel denken und hoffen, dass keine Verletzungen für Ausfälle sorgen. Dazu kommt, dass die Gegnerinnen in diesem Jahr überwiegend gut aufgestellt scheinen und der Klassenerhalt schon deshalb ein schwieriges Unterfangen werden wird. „Der Oberhausener THC und HTC Blau-Weiß Krefeld dürften für uns auf Augenhöhe sein, da können wir uns durchaus Chancen ausrechnen. Jedenfalls gehen wir trotz zu erwartender Schwierigkeiten hoch motiviert in die Saison hinein.“ Erst mal können die Issumerinnen aber das Geschehen in Ruhe aus der Ferne beobachten, denn am ersten Spieltag haben sie frei. Benrath, die erste Aufgabe für die Blau-Weißen am 13. Mai, dürfte sich vermutlich in oberen Tabellenzonen einfinden und wird entsprechend schwer zu schlagen sein. Weitere Gegner in der Siebenergruppe sind Stadtwald Hilden, Rochusclub Düsseldorf und ETB Schwarz-Weiß (Essen).
Auch wenn die Saison noch gar nicht begonnen hat, blickt Alexandra Nitsche schon auf das nächste Jahr. „Wir können für 2018 auf jeden Fall Verstärkung gebrauchen. Wer also Interesse hat, in einer netten Truppe mitzuspielen, kann sich gerne jederzeit bei uns melden.“
Aufstellung: Resie Hoeijmakers, Alexandra Nitsche, Anke van den Broek, Frauke Rademaker, Jana Wobus, Elena May, Laura Schlabbers, Anne Bremmekamp, Jule Schlabbers.



Autor: Muelders -- 19.05.2017; 01:02:43 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 892 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624177 Besucher