.

Vizemeister TV Issum in Torlaune Diesen Text vorlesen lassen

170515 Vizemeister TV Issum in Torlaune

 

Online-Version (RP online)

 

ISSUM (stemu) Handball Landesliga Männer: TV Jahn Hiesfeld II – TV Issum 17:35 (12:17). Es sollte am Ende doch (mal wieder) nicht sein: Weil Bottrop wie erwartet gestern Morgen in eigener Halle gegen Walsum-Aldenrade (32:24) nichts mehr anbrennen ließ, bleiben Issums Handballmänner nach dem letzten Spieltag zwei Punkte hinter dem Tabellenführer zurück und damit in der Landesliga.
Ihre eigenen Hausaufgaben erledigten die Issumer am Samstagabend erfolgreich. In einem äußerst fairen Spiel zum Saisonausklang, bei dem nicht eine Zwei-Minuten-Strafe hatte verteilt werden müssen. Allerdings war es in der ersten Hälfte noch Torwart Jens Holsteg, der das Team von Tom Strack im Spiel hielt. „Des sicheren Sieges Gewiss hat die Mannschaft die Zügel ein bisschen schleifen lassen“, meinte der scheidende Trainer. „Wir haben viel verworfen und auch sonst kein besonders gutes Bild abgegeben.“ Dementsprechend viel wurde durchgewechselt. Das Halbzeitergebnis sprach eher für die Gastgeber als für den Tabellenzweiten, der zu diesem Zeitpunkt noch eine ganz geringe Hoffnung auf Entscheidungsspiele zum Aufstieg hatte. Mit Beginn der zweiten Hälfte zeigten die Issumer dann endlich eine andere Leistung. Mit gewohntem Tempo gingen zu Werke und brachten die als Vorletzter absteigenden Hiesfelder so schon früh an ihre Grenzen. „Nach etwa 40 Minuten waren unsere Gegner K.O., wir konnten ohne Mühen das Spiel zu Ende bringen und dann doch noch standesgemäß gewinnen.“ Danach hieß es warten, bis auch Bottrop am gestrigen Sonntag das eigene Spiel hinter sich gebracht hatten. Aber damit gerechnet, dass der Ligaprimus ausgerechnet am letzten Spieltag noch mal Federn lassen und verlieren würde, hatte niemand ernsthaft.
TV Issum: Holsteg – Teuwsen (8), Kaub (6), Krahl (6/1), M. Leenings (5), Lippkow (5), R. Hericks (3), van Stephaudt (1), Senzek (1), Mölders.



Autor: Muelders -- 22.05.2017; 00:18:18 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1209 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 626276 Besucher