.

TV Issum siegt souverän und ist bereit für das Gipfeltreffen Diesen Text vorlesen lassen

170327 TV Issum siegt souverän und ist bereit für das Gipfeltreffen

 

Online-Version (RP online)

 

ISSUM (stemu) Handball Landesliga Männer: TV Issum – TV Walsum-Aldenrade 39:21 (17:9). Eindrucksvoll behielten Issums Handballmänner auch im Spiel gegen den Tabellenfünften die weiße Weste bei Heimspielen. Und das, obwohl Trainer Tom Strack zuvor Bedenken hatte gegen die als robuste Spieler bekannten Duisburger. „Uns hat sich etwas in die Hände gespielt, dass Aldenrade nicht in voller Besetzung antreten konnte“, meinte Strack später. „Aber wir haben auch über die gesamten 60 Minuten einen richtig guten Job gemacht.“ Vielleicht wollten sein Spieler ihm aber auch einfach nur ein tolles Geburtstagsgeschenk machen – das jedenfalls hat geklappt am Samstag.
Die Anfangsphase allerdings lief noch etwas holprig aus Issumer Sicht. In der Abwehr hatte man noch nicht die richtige Bindung zueinander und Jens Holsteg im Tor griff auch das eine oder andere Mal daneben. So blieb es bis zur Mitte der ersten Hälfte knapp, ehe dem TVI das erste Mal gelang, mit drei Toren zu führen. Eine Auszeit gab dann der Heimmannschaft noch weiteren Auftrieb. „Wir haben in der Kürze der Zeit die wesentlichen Dinge angesprochen, die wir verändern mussten.“ Von da an stand die Defensive stabiler, was auch Holsteg mehr Sicherheit zu geben schien. Und nach vorne hin gab es jetzt auch nichts mehr zu bemängeln, die Chancen wurden hinreichend verwandelt. So gingen die Issumer mit einer komfortablen Führung in die Kabinen. „Wir haben uns in der Pause vorgenommen, weiter kompakt zu stehen und unsere Wege nach vorne zu suchen. Und das haben wir dann auch gemacht.“ Viel mehr gab es zur zweiten Spielhälfte schon nicht mehr zu sagen. Innerhalb von zehn Minuten erspielten sich die Issumer einen Zehn-Tore-Vorsprung, da gab es dann für den TV Walsum-Aldenrade nichts mehr zu holen. Issum wechselte munter durch und spielte trotzdem weiter dominant auf gegen zeitweise resignierende Duisburger.
Mit der Form, die der TV Issum aktuell an den Tag legt und die den unbedingten Aufstiegswillen des Teams spüren lässt, darf man gespannt sein auf das kommende Wochenende. Dann tritt Tom Strack mit seiner Mannschaft beim direkten Verfolger SC Bottrop an. Das Hinspiel wurde mit 25:22 recht knapp gewonnen und als Gastgeber hat das Team auch in dieser Saison noch keinen Punkt abgegeben.
TV Issum: Holsteg – S. Hericks (15), Höhner (8/1), Teuwsen (4), M. Leenings (3), Kaub (2), Lippkow (2), Krahl (2/1), Mölders (1), Senzek (1), R. Hericks (1), Mannke-Reimers, C. Leenings.



Autor: Muelders -- 27.03.2017; 10:50:34 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1124 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624356 Besucher