.

TV Aldekerk II löst Pflichtaufgabe nur mit der Note befriedigend Diesen Text vorlesen lassen

170306 TV Aldekerk II löst Pflichtaufgabe nur mit der Note befriedigend

 

Online-Version (RP online)

 

ALDEKERK (stemu) Handball Verbandsliga Männer: Turnerschaft Lürrip – TV Aldekerk II 31:39 (17:18). Wieder einmal waren Nils Wallraths Bauchschmerzen im Vorfeld der Begegnung beim Tabellenletzten nicht ganz unbegründet. Aufgrund des nur knappen und erst ganz kurz vor Schluss erzielten Hinspielsieges hatte der Spielertrainer der zweiten Aldekerker Männermannschaft ein paar Bedenken. Und tatsächlich tat sich der haushohe Favorit schon wieder schwer gegen TS Lürrip. „Lürrip hat gegen die Top-Mannschaften immer gut ausgesehen und das war auch gegen uns wieder so“, sagte Wallrath. „Insbesondere deren starken Torhüter muss man erst mal knacken, und das ist uns in der ersten Hälfte überhaupt nicht zufriedenstellend gelungen.“ Zwar kam für den ATV erschwerend hinzu, dass Top-Shooter Christopher Tebyl angeschlagen war – aber nach anfänglichem Bankdrücken kam er doch noch ins Spiel und trug dann auch noch die meisten Treffer bei. Vielleicht war auch das das Problem beim ATV an diesem Tag. „Man darf sich auch in solchen Spielen keine Fehler erlauben, das ist uns erst gegen Ende halbwegs gelungen. Ich kann das Spiel noch gar nicht richtig einordnen. Eigentlich sind wir in der Breite die bessere Mannschaft, aber kriegen es trotzdem nicht hin.“ Auch die ATV-Torhüter zeigten nicht ihre gewohnte Leistung, blieben weit hinter den Möglichkeiten zurück. Wenn es dazu eines schriftlichen Beweises bedarf, reicht der Blick auf die Gegentore nach 60 Minuten. Immerhin ist es den Aldekerkern gelungen, ausreichend Treffer mehr zu erzielen als die Hausherren. „Insofern haben wir unsere Hausaufgeben vor dem Topspiel am kommenden Wochenende gemacht, aber wir haben sie nicht gut gemacht.“
Vielleicht brauchen die Aldekerker ja die Herausforderung auf dem Papier, um richtig überzeugend aufzutreten. Gelegenheit dazu haben sie in den nächsten Wochen, wenn das obere Tabellendrittel den Ligaprimus zum Tanz bittet. Und am Samstag kommt es bereits zum Spitzenspiel in der Vogteihalle, wenn mit dem TV Geistenbeck der zwei Punkte schlechtere Tabellenzweite zu Gast ist. „Gegen uns sind ab jetzt alle Teams hoch motiviert. Da wird das kampfbetonte Spiel heute gegen Lürrip ganz sicher nicht das letzte gewesen sein. Auf diese Gangart müssen wir uns jetzt dauerhaft einstellen.“
TV Aldekerk: Gashi, Zehres, Schoemackers – Tebyl (11/1), Appelhans (7/1), Greven (6), Wefers (5), Wallrath (4), Lindner (3), Küsters (2), Grützner (1), Kox, Girmendonk.



Autor: Muelders -- 06.03.2017; 15:31:46 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1317 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 625050 Besucher