.

ATV II mit schmeichelhaftem Sieg Diesen Text vorlesen lassen

170218 ATV II mit schmeichelhaftem Sieg

 

Online-Version (RP online)

 

ALDEKERK (stemu) Handball Verbandsliga Frauen: TV Bruckhausen - TV Aldekerk II 20:31 (12:13). Auch wenn der Sieg am Ende wieder standesgemäß ausfiel: Mit Ruhm bekleckert hat sich die Zweitvertretung der Aldekerker Handballfrauen nicht im Auswärtsspiel beim Schlusslicht in Bruckhausen. Da kann auch nicht als Entschuldigung gelten, dass „nur“ zehn Feldspielerinnen und eine Torfrau mitgereist waren. „Das war die schlechteste Halbzeit der gesamten Saison“, ärgerte sich Trainer Georg van Neerven nicht erst nach dem Spiel. Bereits in der Pause sei der Coach zum ersten Mal etwas lauter geworden. „Das war – von Sonja Stahlberg im Tor mal abgesehen – an Einstellung und Engagement kaum noch zu unterbieten. Wir haben den Gegner einfach nicht ernst genommen, einen überheblichen Auftritt hingelegt. Zur Pause nur ein Tor vor, das darf einfach nicht passieren gegen den Tabellenletzten.“ Die Abwehr präsentierte sich fast statisch, mit viel zu wenig Bewegung. Bruckhausen hingegen zeigte von Beginn an, dass es eine hohe Niederlage wie im Hinspiel unbedingt vermeiden wollte. Doch trotz aller Mühen lag der ATV auch in der ersten Hälfte schon permanent vorne, wenn auch nur knapp. Nach dem Seitenwechsel zeigte van Neervens Team zwar etwas mehr Engagement, aber volle hundert Prozent waren immer noch nicht erkennbar. „Klar hat man bemerkt, dass hier komplett ohne Harz gespielt wurde. Da sind uns durchaus ein paar Bälle mehr als üblich durchgegangen. Aber auch damit muss man mit unserem Anspruch besser klar kommen.“
Er ATV II hat jetzt noch sechs Spiele vor sich. Wenn vier davon gewonnen werden, hat das Team den Aufstieg auf jeden Fall sicher. Sollten die Verfolger wider Erwarten noch patzen, wäre das Ziel sogar noch früher erreicht.
TV Aldekerk: Stahlberg – Kern (6), Löwenthal (6/1), Bleckmann (5/1), Zey (3), Rottwinkel (3), Molderings (2), Freude (2), Schütten (2/1), Sett (1), Arkoi (1).



Autor: Muelders -- 05.03.2017; 19:21:58 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1090 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624096 Besucher