.

Issums Handballer fahren glanzlosen Sieg ein Diesen Text vorlesen lassen

170207 Issums Handballer fahren glanzlosen Sieg ein

 

Online-Version (RP online)

 

ISSUM (stemu) Handball Landesliga Männer: GSG Duisburg - TV Issum 23:27 (10:14). Zwei Dinge sind im Spiel des TV Issum bei der GSG Duisburg aufgegangen: Die Punkte nahm das Team von Tom Strack mit nach Hause und mehr Tore im Hinspiel konnten auch geworfen werden (27 statt 24). Aber Begeisterung in den Augen eines Trainers sieht anders aus. „Das war über weite Strecken ein sehr verkrampftes Spiel“, urteilte Strack nach der Begegnung. „Duisburg hat ganz gut dagegen gehalten, aber wir hätten wohl noch Stunden weiter spielen können und der Sieger wäre kein anderer gewesen. Am Ende hatten den etwas längeren Atem.“
Begonnen hatten die Issumer wie geplant sehr gut. Aus der stabilen Abwehr heraus wurden schnelle Angriffe vorgetragen, obwohl das Team nur sehr dünn besetzt war. Neben Marc Höhner und dem wohl länger ausfallenden Niklas Kluge fehlten auch Sven Krahl und Andreas van Stephaudt, die der unterbesetzten zweiten Mannschaft aushalfen. Nach rund neun Minuten sahen sich die Duisburger bei vier Toren Rückstand zur ersten Auszeit gezwungen. Die half den Gastgebern auch, denn im weiteren Verlauf leistete der TVI sich zahlreiche technische Fehler, die Duisburg herankommen ließen. „Wir haben das Spiel zwar weiter kontrolliert, konnten die nun aufkommende Verkrampfung aber bis zum Ende des Spiels nicht mehr endgültig ablegen. Spielerisch schön war das nicht, aber über den Kampf konnten wir die Begegnung wenigstens effektiv für uns gestalten.“ Nach dem Seitenwechsel setzten sich die Issumer erstmals etwas weiter ab, konnten den hohen Vorsprung aber auch aufgrund von Zeitstrafen nicht ganz halten. Dennoch zeigten sich hinterher alle zumindest mit dem Ergebnis weitestgehend zufrieden.
TV Issum: Holsteg – Teuwsen (8), S. Hericks (7/2), Kaub (4), C. Leenings (3), R. Hericks (3), Lippkow (2), Mölders, Schmetter.



Autor: Muelders -- 10.02.2017; 11:36:18 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1215 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 622101 Besucher