.

TV Aldekerk II eilt der Konkurrenz davon / + Frauen Issum Diesen Text vorlesen lassen

170127 TV Aldekerk II eilt der Konkurrenz davon

 

Online-Version (RP online)

 

ALDEKERK (stemu) Handball Verbandsliga Frauen: SG Friedrichsfeld/Wesel – TV Aldekerk II (Sa., 18.15 Uhr). Mit einer jungen Mannschaft will die Zweitvertretung der Aldekerker Handballfrauen den Siegeszug in der Verbandsliga weiter fortsetzen. Gegen die SG Friedrichsfeld/Wesel ist das Team von Georg van Neerven trotz neuem Trainer bei den Gastgeberinnen klar favorisiert. „Das ist ein Spiel, bei dem wir keine Federn lassen dürfen“, sagt der Trainer. „Und ich bin frohen Mutes, dass uns das auch gelingt.“ Zwar werde auswärts schwerer und knapper als beim 35:17-Sieg zuhause, aber insgesamt sollte das Potenzial im ATV-Team groß genug sein, um die abstiegsbedrohte Spielgemeinschaft in Schach zu halten. „Unsere B-Jugendlichen sind gewohnt, Tempo zu gehen und das wird wie immer auch hier unser Rezept sein. Zeigen muss sich, wie sie körperlich in der Erwachsenen-Liga mithalten können.“ So wird der ATV auch an diesem Wochenende seine Tabellenführung verteidigen – egal, mit welchem Ergebnis im Übrigen. Denn Verfolger Königshof hat schon drei Punkte Abstand.

ISSUM (stemu) Handball Verbandsliga Frauen: TV Issum – SSV Gartenstadt (Sa., 16.45 Uhr, Vogt-von-Belle-Platz). Wenn Issums Handballfrauen am Samstagnachmittag gegen den SSV Gartenstadt auf dem Feld stehen, hofft Trainer Werner Konrads darauf, dass der Sieg beim TV Bruckhausen genug Selbstvertrauen mit auf den Weg gegeben hat, um auch diese Begegnung zu gewinnen. „Das war damals nicht nur das erste Auswärtsspiel, sondern zugleich die erste Begegnung mit mir quasi offiziell als Trainer“, erinnert sich der Coach. „Und die Niederlage damals war nicht nötig. Wir haben zu viele Chancen liegengelassen und auch in der Abwehr nicht gut agiert – zumindest in der zweiten Hälfte.“ 17:22 waren die Issumerinnen Ende September unterlegen. Jetzt aber wisse man etwas besser, was für eine Mannschaft zu erwarten sei und habe sich entsprechend darauf eingestellt. „Wenn es uns gelingt, die genannten Schwächen abzustellen, sollten wir in der Lage sein, zuhause zu punkten. Ich hoffe, dass wir den Schwung aus dem Bruckhausen-Spiel mit in diese Begegnung nehmen können.“



Autor: Muelders -- 29.01.2017; 11:15:53 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1366 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 626276 Besucher