.

Issums Frauen stehen mit dem Rücken zur Wand Diesen Text vorlesen lassen

161203 Issums Frauen stehen mit dem Rücken zur Wand

 

ISSUM (stemu) Handball Verbandsliga Frauen: TV Issum – VfL Rheinhausen (Sa., 16.45 Uhr, Vogt-von-Belle-Platz). Während Issums Handballmänner am Abend im Spitzenspiel der Landesliga antreten, kämpfen die Frauen des TVI zuvor in der Verbandsliga ums Überleben. Als Drittletzter läuft das Team gegen den Tabellendritten Rheinhausen auf und steht dementsprechend eher nicht in der Favoritenrolle. „Aber Tabellenstände sagen nicht unbedingt viel über die tatsächliche Qualität der Mannschaft aus“, meint TVI-Trainer Werner Konrads. „Wir haben keine Angst vor Rheinhausen und werden die Aufgabe motiviert annehmen. Das katastrophale Biefang-Spiel haben wir abgehakt.“ Dabei habe man auch – bei allen schlecht wirkenden Rahmenbedingungen – die Fehler im eigenen Team analysiert und arbeite im Training daran, diese in Zukunft abzustellen. „Wir werden am Samstag ein ganz anderes Spiel zeigen, vor allem mit deutlich mehr Selbstvertrauen, als zuletzt auswärts“, verspricht Konrads. Ausfälle einzelner Spielerinnen waren ihm noch nicht bekannt. „Wir haben einen 14 Spielerinnen starken Kader und ich gehe davon aus, dass wir eine schlagkräftige Truppe hinstellen können.“



Autor: Muelders -- 05.12.2016; 20:16:44 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1244 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 622097 Besucher