.

Kampfstark: TV Issum setzt seine Siegesserie mit Rumpftruppe fort Diesen Text vorlesen lassen

161129+ Kampfstark: TV Issum setzt seine Siegesserie mit Rumpftruppe fort

 

Online-Version (RP online)

 

ISSUM (stemu) Handball Landesliga Männer: TV Walsum-Aldenrade – TV Issum 22:24 (13:15). Vier Punkte Vorsprung auf den vierten Platz weist die Tabelle nach diesem Nachbarschaftsduell in der Landesliga auf. Issums Handballer konnten sich als Dritte in Duisburg durchsetzen und damit den Abstand vergrößern. Damit bleibt das Team von Tom Strack dran an den punktgleichen Dinslakenern und Tabellenführer Bottrop. Und das, obwohl Strack mit einer Rumpftruppe hatte antreten müssen, die von Florian Höhner aus der zweiten Mannschaft personell verstärkt wurde. Die meisten Aktiven mussten fast 60 Minuten durchspielen, was an den Kräften zehrte und in der zweiten Hälfte zwischenzeitlich auch bemerkbar war. „Wir hatten in der Abwehr guten Zugriff, wie auch der Halbzeitstand zeigt“, sagt Strack. „Aber wir haben insgesamt vorne zu viele Chancen liegen gelassen.“ Zwischen den beiden Tabellennachbarn entwickelte sich ein intensives Spiel, in dem sich keines der Teams mehr als zwei Tore absetzen konnte. Den ersten Rückstand erlebten die Issumer in der zweiten Hälfte in einer Phase, als die Konzentration kurzzeitig etwas nachließ. „Aber wir haben uns wieder herangekämpft und am Ende einfach etwas mehr Biss gezeigt.“ Daran hatte auch Jens Holsteg im Tor ab etwa der 40. Minute mit tollen Paraden Anteil, obwohl er zuvor nicht gerade seinen besten Tag erwischt zu haben schien. Und zum Ende in kam dann auch noch etwas Fortune dazu: Bei 23:22 zugunsten der Issumer schlossen die Gäste etwas zu früh ab, verloren den Ball und Aldenrade bekam postwendend die Chance zum Ausgleich. Doch auch die Gastgeber schlossen überhastet ab und Johannes Teuwsen erhöhte quasi mit der Schlusssirene auf den Endstand. „Wir haben eine hervorragende kämpferische Einstellung gezeigt und uns auch durch die vielen verworfenen Bälle nicht aus der Ruhe bringen lassen.“
TV Issum: Holsteg – M. Höhner (8), Kaub (6/2), S. Hericks (4), Lippkow (3), Schmetter (1), Teuwsen (1), F. Höhner (1), Krahl, van Stephaudt.



Autor: Muelders -- 30.11.2016; 14:50:43 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1282 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624621 Besucher