.

Verbandsliga Frauen Vorschau Aldekerk II und Issum Diesen Text vorlesen lassen

161029 Verbandsliga Frauen Vorschau Aldekerk II und Issum

 

Online-Version (RP online)

 

ISSUM (stemu) Handball Verbandsliga Frauen: HCTV Rhede – TV Issum (So., 16.20 Uhr). Issums Trainer Werner Konrads muss sich in der Frauen-Verbandsliga erst noch einfinden, war sein Engagement doch allzu kurzfristig nach Beginn der Saison. Daher kann er auch gegen Rhede noch nicht auf eigene Beobachtungen und Erfahrungen zurückgreifen. „Meine Mannschaft hat mir gesagt, dass Rhede vor allem über den Kreis spielt, darauf werden wir uns einstellen.“ Darüber hinaus sei es wichtig, über 60 Minuten lang konstant zu spielen – eine Eigenschaft, die den Issumerinnen bisher noch nicht so ganz gelungen ist. Das war auch einer der Gründe, warum das Team am vergangenen Wochenende zuhause gegen Walsum-Aldenrade in der ersten Runde des HVN-Pokals scheiterte (17:27).

ALDEKERK (stemu) Handball Verbandsliga Frauen: SC Waldniehl – TV Aldekerk II (So., 11.15 Uhr). Auch nach der Herbstpause, in der die zweite Mannschaft der Aldekerker Handballfrauen kaum trainieren konnte, geht der Besetzungspoker vor den Begegnungen weiter. „Es ist schon fast eine Wundertüte, wen ich jeweils zu den Spielen einsetzen kann“, sagt Trainer Georg van Neerven, der immer auf Hilfestellung aus der Dritten sowie der A- und B-Jugend zurückgreifen muss. Von Letzteren stehen am Sonntagmorgen in Waldniehl zwei Spielerinnen nicht zu Verfügung, weil sie mit der Jugend-Nationalmannschaft unterwegs sind. Schön für sie, schlecht für van Neerven. „Aber wie auch immer das Team besetzt ist, in Waldniehl muss unser Ziel sein, zu gewinnen.“ Der Coach selbst habe den Aufsteiger zwar vor einigen Jahren zuletzt in der Landesliga gesehen, geht aber nicht nur aufgrund der aktuellen Tabellensituation – der ATV II ist Zweiter mit drei Siegen und Waldniehl hat als Zehnter erst einen Zähler auf dem Konto – von einem schlagbaren Gastgeber aus.



Autor: Muelders -- 29.10.2016; 18:09:19 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1295 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624834 Besucher