.

TV Issum mischt bereits oben mit Diesen Text vorlesen lassen

160927 TV Issum mischt bereits oben mit

 

Online-Version (RP online)

 

ISSUM (stemu) Handball Landesliga Männer: TV Issum – GSG Duisburg 24:21 (12:8). Issums Handballmänner wollten es mal wieder spannend machen. Für die Zuschauer auf der Tribüne war die Heimpremiere in dieser Saison allerdings ein nervenaufreibendes Geduldsspiel, das mit Unsicherheiten auf beiden Seiten begann. „Wir haben viel zu nervös angefangen und diesen Zustand über die gesamten 60 Minuten nicht wirklich ablegen können“, sagte Trainer Tom Strack nach dem Spiel. „Viele technische Fehler und überhastete Abschlüsse haben die ersten fast 20 Minuten geprägt.“ Was allerdings nicht nur für die Issumer gilt, sondern auch für die Gäste aus Duisburg. Auch darum setzte sich keines der beiden Teams ab, stand es nach einer Viertelstunde erst 5:5. Um jeden Ball musste gekämpft werden, nichts lief von selbst. Erst, als Duisburg rund acht Minuten vor dem Pausenpfiff die ohnehin erwartete offene Deckung aufzog, boten sich für die Issumer Chancen. Sie stießen in die sich bietenden Lücken vor und kamen zu den Toren, die für die Führung zum Seitenwechsel sorgten. Dann aber waren sie nicht wach genug und ließen unmittelbar nach Wiederanpfiff drei Gästetore in Folge zu. Erst danach fand der TVI wieder zu seinem Spiel, ließ aber immer noch klar Chancen liegen. So dauerte es bis zur 58. Minute, ehe mit dem 23:20 die Vorentscheidung zu Gunsten der Hausherren gefallen war.
Wie auch immer: Nach zwei Spieltagen stehen für den TVI zwei Siege auf dem Konto, die zumindest für diese frühe Phase in der oberen Region der Landesligatabelle mitspielen lassen. „Wir haben allerdings noch etwas zuviel Sand im Getriebe“, sagt Tom Strack. „Die Einstellung stimmt, aber wir fangen jetzt erst richtig an, uns einzuspielen.“
TV Issum: F. Senzek – Höhner (8), R. Hericks (5), Kluge (3), Kaub (3/1), Lippkow (2), Schmetter (1), Swyen (1), M. Leenings (1), S. Senzek.



Autor: Muelders -- 27.09.2016; 18:46:13 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1362 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624096 Besucher