.

Das Tennis-Spektakel für jedes Alter Diesen Text vorlesen lassen

160726 Das Tennis-Spektakel für jedes Alter

 

Online-Version (RP online)

 

Strahlender Sonnenschein begleitete über 80 Teilnehmer beim Issumer Mixed-Turnier.
VON STEFAN MÜLDERS
ISSUM Gleich acht strahlende Sieger standen am Ende eines langen Tages beim 4. Voba-Cup auf dem Podium. In vier Kategorien hatten die Tennisspieler die jeweils besten untereinander ausgespielt und dabei vor allem ganz viel Spaß gehabt.
„Die Veranstaltung ist für uns zu einem Selbstläufer geworden“, sagt Olaf Broekmans, Organisator und Sportwart beim TC Blau-Weiß Issum. „Bereits kurz nach der Ausschreibung waren alle Plätze vergeben, zwei Monate vor der Veranstaltung.“ Letztendlich nahmen 42 Paarungen zwischen 16 und 80 Jahren an dem Mixed-Turnier teil, weil kurzfristig noch drei verletzungsbedingt hatten passen müssen – trotzdem bisheriger Teilnehmerrekord. Die Anlage war bei schwül-warmen und zumindest am Nachmittag sonnigen Bedingungen mit deutlich über 100 Besuchern gut besucht – Garant für gute Stimmung und Würdigung der sportlichen Leistungen auf den Plätzen. Gespielt wurde in je zwei Gruppen pro Kategorie, die wiederum nach Leistungsklasse sortiert waren. „So haben wir sicher gestellt, dass niemand benachteiligt wird, weil er auf extrem stärkere Gegner trifft.“ Jeder Sportler bestritt mindestens vier Matches, Finalteilnehmer – die jeweiligen Gruppensieger – kamen auf fünf. Zuschauer bekamen also vom Breitensport bis hin zum hochklassigen Tennissport alles geboten.
Und der wartete über alle Spiele hinweg bis zum Finale mit Spannung auf. Gespielt wurde in zwei Gewinnsätzen, in der Gruppenphase im Tie-Break-Modus bis sieben, in den Finals bis zehn Punkte. „Normale Sätze auszuspielen würden den zeitlichen Rahmen einer Tagesveranstaltung sprengen“, begründet Broekmans den Modus. Und für die Sportler ist das immer noch fairer als ein Match auf Zeit zu spielen. Zu einer besonderen Finalbegegnung kam es in der vierten Kategorie: Hier trafen mit Christian Haffmanns/Helen Kolb und Robert Haffmanns/Ruth Kolb die Kinder auf ihre Eltern. Durchsetzen konnte sich die Jugend mit 10:4/10:7. In Kategorie drei setzten sich Leon Gehring/Corinna Dahmen gegen Detlef Wetjen/Ingrid Thielemann durch (10:7//7:10/10:7), in Kategorie gewann Kai-Uwe Angenendt/Franziska Voß mit 8:10/10:8/10:5 gegen Chris Gerards/Linda Leurs In der von der Leistungsklasse der stärksten Kategorie kam es zur hart umkämpften Wiederauflage des Vorjahresfinales: Andrej Nitsche/Evgenia Mazunik setzten sich zum zweiten Mal in Folge gegen Mathias Hunsmann/Elena May durch (10:8/8:10/8:10).
„Wir freuen uns immer wieder, derartige Breitensport außerhalb der Medensaison und des Trainingsbetrieb auf unserer Anlage bieten zu können“, sagt der 2. Vorsitzende des Vereins, Jens Friedrich. „So etwas geht aber nicht ohne Sponsoren, in diesem Fall die Volksbank an der Niers und erstmals dem Autohaus Ullrich aus Issum-Sevelen sowie wie schon gewohnt durch bofrost, die unsere Teilnehmer wie immer mit Sachspenden aus der Tiefkühltruhe versorgt haben.“

Nachwuchsturnier
Auch die Kleinsten messen sich in Issum
Für den 3. September lädt der TC Blau-Weiß Issum zur nächsten Großveranstaltung auf die Anlage am Vogt-von-Belle-Platz ein: Das bofrost-Jüngstenturnier ist inzwischen ein Traditionsevent für die ganz kleinen Tennisfans. Teilnehmen können alle Kinder, Anfänger und Fortgeschrittene, ab Jahrgang 2007, gespielt wird in zwei Altersklassen auf dem Kleinfeld. Für fünf Euro Startgeld erhalten alle Teilnehmer auf jeden Fall ein T-Shirt und eine Urkunde, für die Sieger gibt´s Urkunden und Pokale. Der Sponsor versorgt alle mit Eis und Kuchen. Anmeldungen über bofrost2016@yahoo.com.



Autor: Muelders -- 03.08.2016; 23:40:33 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1748 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624130 Besucher