.

Damen Issum, H65 Straelen, H75 & H80 Issum Diesen Text vorlesen lassen

160623 Damen Issum, H65 Straelen, H75 & H80 Issum

 

ISSUM (stemu) Tennis 2. Verbandsliga Damen. Am für Issums Damen spielfreien Tag hat sich die 2. Verbandsliga neu sortiert. Rot-Weiß Düsseldorf setzte sich mit dem fünften Sieg im fünften Spiel (gegen MTV Kahlenberg II) an die Spitze der Tabelle, dicht gefolgt von Moers 08 III und Issum, die beide nur gegen eben jene Düsseldorfer verloren haben. Theoretisch ist vor dem letzten Spieltag am kommenden Samstag also noch alles offen in der Liga, realistisch betrachtet dürften die Damen aus der Landeshauptstadt aber nicht mehr abzufangen sein. Den gegen ETB Schwarz-Weiß Essen II werden sie sich auch keinen Ausrutscher mehr erlauben. Dahinter aber bleibt es spannend: Issum erwartet den Tabellenzweiten aus Moers zum direkten Duell um Platz zwei auf der eigenen Anlage. Und angesichts des zu erwartenden Düsseldorfer Erfolges wird auch keines der beiden Teams mehr von Essen als Viertem abgefangen werden können.

STRAELEN/ISSUM Die Tennis-Senioren aus dem Gelderland können erneut nur bedingt zufrieden sein. Während Straelens Herren 65 ihr drittes Remis holten und die Herren 75 von BW Issum in der Niederrheinliga gewannen, mussten die Herren 65 und Herren 80 aus Issum erneut Niederlagen hinnehmen.
Niederrheinliga Herren 75: Stadtwald Hilden – Blau-Weiß Issum 2:4 (2:2). Auf den „Ausrutscher“ in Wülfrath ließen Issums Herren 75 in Hilden wieder einen Sieg folgen. Allerdings mussten dabei die Doppelpaarungen die Entscheidung bringen. Die Einzel von Ulrich Krause (5:7/4:6) und Theo Vermeulen (4:6/3:6) waren knapp verloren gegangen, auch Ulf Jenisch´s Match stand nach gewonnenem ersten Satz auf Messers Schneide. Doch der Issumer behauptete sich letzendlich noch klar im Match-Tie-Break (6:3/0:6/10:1). In zwei klaren Sätzen steuerte Mannschaftsführer Theo Clanzett (6:2/6:3) den zweiten Punkt für die Blau-Weißen bei. Dass auch unter den Tennis-Senioren um jeden Ball gekämpft wird, zeigten auch die Doppel. Beide Paarungen benötigten den dritten Satz, den die Issumer jeweils für sich entscheiden konnten. Vermeulen/Clanzett setzten sich mit 6:1/3:6/10:1 durch, richtig knapp aber wurde es für Krause/Jenisch in der ersten Paarung. Den ersten Satz hatten die beiden verloren, sich dann aber ins Match zurückgekämpft und schließlich den dritten Durchgang weit über die zum Sieg mindestens notwendigen zehn Punkte hinaus gespielt. Am Ende gewannen sie mit 3:6/6:4/15:13 und sorgten damit für den Tagessieg. Am 28. Juni erwartet das Team auf eigener Anlage noch TSV Bocholt zum letzten eigenen Spiel, dabei wird es darum gehen, den zweiten Platz zu sichern.
1. Verbandsliga Herren 65, Gruppe A: Blau-Weiß-Gold Straelen – TC Neuss-Reuschenberg 3:3 (2:2). Das dritte Remis der Saison war zwar nicht ganz so unglücklich wie eine Woche zuvor gegen das Schlusslicht der Liga, aber auch gegen Neuss hatten die Straelener Herren 65 wieder zwei Match-Tie-Breaks zu „überstehen“ – immerhin konnte einer davon im Doppel von Werner Camps/Heinz Mergel (5:7/6:2/10:7) gewonnen und damit der Punkt gesichert werden. Jacob Berghs hatte es zuvor im Einzel erwischt, er unterlag nach gewonnenem ersten Satz doch noch in drei Sätzen (6:4/4:6/8:10). Zwei wichtige Siege holten hier Werner Camps und Günter Paap mit jeweils 6:1/6:1. Heinz Mergel hingegen war mit 1:6/2:6 chancenlos. Zweimal schlagen die Straelener in dieser Saison noch auswärts auf. Zunächst am 28. Juni beim Tabellenzweiten ESV Blau-Weiß (Düsseldorf), dann am 5. Juli beim derzeit dritten, Grunewald Duisburg. Das besondere an der Liga: vom Dritten bis zum Sechsten haben alle Teams drei Punkte auf der Habenseite.
Niederrheinliga Herren 80: Blau-Weiß Issum – Blau-Weiß Wülfrath 1:3 (0:2). Wie erwartet ging auch die vorletzte Begegnung für Issums Herren 80 verloren. Hermann Düngelhoef hatte sein Einzel klar (0:6/0:6) verloren, Matthias Ehren war erst im Match-Tie-Break (6:3/4:6/5:10) unterlegen. Immerhin konnte Ehren gemeinsam mit Mannschaftsführer Hans Jetten noch einen Ehrenpunkt im Doppel retten (6:3/7:6). Zum letzten  Spiel reisen die Issumer am 28. Juni zu DSD Düsseldorf, gegen die das Hinspiel zuhause bereits mit 0:4 verloren wurde.



Autor: Muelders -- 26.06.2016; 10:40:13 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1833 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 625033 Besucher